MACHINE VISION 4.0

Die erste industrielle Bildverarbeitung, die voll in das Siemens TIA Portal integriert ist. „Machine Vision 4.0“ ist eine völlig neue und einzigartige Systemlösung zum Thema Industrie 4.0 – Auf nur einer Bedienoberfläche ist die Bildverarbeitung in die Siemens Simatic SPS-Welt voll integriert.

 

di-soric liefert mit „Machine Vision 4.0“ eine durchgängige Systemlösung für alle Anwender von SIMATIC oder sogar SIMOTION Steuerungen. Damit ist die anspruchsvolle Echtzeit-Bildverarbeitung vollkommen in die Siemens SPS-Welt integriert und schließt alle Visualisierungs- und Leistungsstufen des TIA-Portals

ein. Dem Anwender und Systemintegrator steht damit eine einfach zu handhabende Programmier- und Bedienoberfläche auf nur einer Visualisierungsebene zur Verfügung.

Der Einsatz eines Panel-PCs mit integrierter Bildverarbeitung erweitert Ihre Fertigungslinie schnell und einfach auf Machine Vision 4.0. Damit ist die gesamte Bildverarbeitung einschließlich ID-Aufgaben automatisch voll in die SPS-Programmierwelt integriert.

INDUSTRIE 4.0

Die industrielle Produktion verzahnt sich mit moderner Informations- und Kommunikationstechnik. Technische Grundlage hierfür sind intelligente und digital vernetzte Systeme. Mit ihrer Hilfe soll eine weitestgehend selbstorganisierte Produktion in intelligenten Fabriken (sogenannten „Smart Factories“) möglich werden: Menschen, Maschinen, Anlagen, Logistik und Produkte kommunizieren und kooperieren in der Industrie 4.0 direkt miteinander.

 

Diese Kommunikation und Kooperation erleichtert es, Produktionsprozesse einfach und effizient abzubilden. So liefert di-soric z.B. in Zusammenarbeit mit Siemens mit der Systemlösung Machine Vision 4.0 einen Teil dieses intelligenten Produktionsprozesses, der direkt über das Siemens TIA Portal ausgewählt und einfach in SIMATIC oder SIMOTION Steuerungen eingebunden wird. Die aufwendige Suche nach passenden Lösungen für eine anspruchsvolle Echzeit-Bildverarbeitung und kompatibler Hard- und Software ist Vergangenheit.

VORTEILE

  • Bildverarbeitung komplett integriert und direkt eingebunden – Visualisierung aus TIA umsetzbar
  • Keine weiteren Programme, Einbindungen und Visualisierungen mehr notwendig – spart Zeit und Kosten
  • Keine zusätzlichen Spezialisten notwendig – der Steuerungstechniker hat die Bildverarbeitung